Posts Tagged ‘film’

Underground Berlin

Dienstag, August 17th, 2010

Lebbeus Woods Konzept für seinen Science Fiction Film Underground Berlin über eine Architektin, einen verschwundenen Zwillingsbruder, Neo-Nazi Aktivitäten in der geteilten Stadt Berlin, metallene Untergrund-Tunnel die Ost und West verbinden, eine geheime Forschungsstation die unter dem Zentrum der Stadt liegen soll, skrupellose Planetenforscher die die gewaltigen geologischen Kräfte des Erdinneren aktivieren wollen…
via BLDG

Altered States

Freitag, Juni 18th, 2010




|via|

Trailer für den Mexikanischen SciFi Noir-Film “La Pantera Negra”

Donnerstag, Juni 17th, 2010

Der erste Trailer ist hier. via twitch

Giant

Montag, Juni 14th, 2010

Celine&Yann:

Here is the first episode of a serie I created about Giants.
Each episode will have a different Giant.
The idea is to travel through the world of the Giant and discover the untold truth about them and their conflicts with the human being.


Giant-Army from Benedi yann on Vimeo.

| via|

Heartless: The Story of the Tin Man

Sonntag, Juni 6th, 2010

Neatorama schreibt es wäre der beste Kurzfilm den er jemals gesehen hätte. Urteilt selbst

Heartless: The Story of the Tin Man from Brandon McCormick on Vimeo.

Based on the backstory of one of the most beloved childrenʼs novels of all time comes the extraordinary love story between a simple woodsman and a beautiful maiden. Not having many possessions but wanting to marry his maiden, the woodsman sets his heart to build a large and beautiful cabin.

L. Frank Baum wrote the back story to the Tin Woodsman in his book The Wonderful Wizard of Oz. Heartless: The Story of the Tin Man is Whitestone Motion Pictures retelling this little known story of the tragic arc of a beloved character who was once human, made of flesh and blood that turned into tin.

Hxgnll

Donnerstag, Juni 3rd, 2010

Hexagonall



|via|

Logan’s Run Remake in 3D

Donnerstag, Juni 3rd, 2010

Warum, oh warum nur? Mit tausenden von geeigneten Science Fiction Büchern und Kurzgeschichten die nur darauf warten verfilmt zu werden, fällt denen nichts besseres ein als geliebte Klassiker mit Kopf-, und Augenschschmerz verursachenden 3D Sperenzchen zu verwursten.

Via /film:

Last week it was revealed that commercial director and Ridley Scott protege Carl Erik Rinsch is in talks to direct a remake of Logan’s Run for Warner Bros/Joel Silver. MTV got a chance to talk to Silver who was promoting Splice this week, and the mega-producer confirms that the upcoming remake is being developed as a 3D movie, and should be shot with 3D cameras.
“I’d like to make ‘Logan’s Run’ [in 3-D],” he said. “It’s a movie I’ve always been intrigued with, excited by. We’re writing a script now and that should be a big 3-D movie and it should be devised and shot in 3-D. I think if we can pull it together, then it would be.”

survival of the dead (george a. romero, 2010)

Samstag, Mai 29th, 2010

|via|

Die Frau im Mond

Dienstag, März 16th, 2010

Der erste “wissenschaftliche” Science Fiction Film“.
(Siehe auch Weltraumschiff 1 startet… Eine technische Fantasie.)
http://vimeo.com/748890
Frau im Mond The first Scientific Science-Fiction Film from zazie on Vimeo.

Simulationsraum schreibt dazu:

[ein Dokumentarfilm in dem] Fritz Langs “Die Frau im Mond” (D 1929) als erster wissenschaftlicher Science-Fiction-Film diskutiert wird und die Überlegungen Langs und insbesondere des Raketenpioniers Hermann Oberth, der schon vor Langs Film die Idee zu einer mehrstufigen Flüssigkeits-angetriebenen Rakete hatte, vorgestellt werden: Anlässlich einer PR-Aktion zum Filmstart sollte eine erste Rakete dieser Bauart abgeschossen werden – bei den Vorbereitungen war der damalige Gymnasisast Wernher von Braun anwesend, der später maßgeblich am Bau einer solchen Rakete mitgewirkt hatte Ein sehr schönes Beispiel für die gegenseitige Beeinflussung von Science Fiction und Technikentwicklung, wie ich meine.

Гибель сенсации (“Verlust der Empfindung”, 1935)

Montag, März 15th, 2010

Der sowjetische Science Fiction Film ist eine Adaption von Karel Capeks RUR. Screenshots von Helgas galaktischer Funkbude.

1921 schrieb der tschechische Autor Karel Capek (1890 – 1938) das Theaterstück RUR, indem Roboter, intelligente mechanische Maschinen, die von Menschen als Arbeitskräfte konzipiert wurden gegen ihre Schöpfer rebellierten und die menschliche Kultur auslöschten. Capek nannte diese Maschinen Roboter (von robota , Fronarbeit, und robotnik, Sklave). Genaugenommen benutzte er diesen Namen schon in einer Kurzgeschichte (Opilec) aus dem Jahre 1917, aber erst mit RUR (für Rossum’s Universal Robot) setzte sich diese Bezeichnung für Roboter durch.

Eine Szene des Films auf Youtube:

Die Stanislaw-Lem-Adaption „Testflug zum Saturn“ auf DVD

Sonntag, März 14th, 2010

Telepolis: Die perfekten Nicht-Linearen:

Er war das perfekte Beispiel für den schriftstellernden Philosophen: Stanislaw Lem (vgl. seineTelepolis-Kolumnen) hat sich zeitlebens weniger als Science-Fiction-Autor, denn als Konstrukteur fantastisch-philosophischer Texte verstanden. Seine Erzählungen um den Commander Pirx gehören zu den filmisch meist-adaptierten Texten. Jetzt ist einer dieser Filme wieder auf DVD zugänglich.

Marek Piestraks “Testflug zum Saturn” entstand als polnisch-russische Koproduktion nach dem es bereits eine ungarische TV-Serie um den leitmotivisch eingesetzten Lem-Helden Commander Pirx gegeben hatte. Aufmerksam ist man der westlichen Filmwelt auf Lem jedoch schon 1972 durch Andrej Tarkowskis Adaption des Romas “Solaris” geworden. In “Solaris” (1961) hatte Lem bereits die Frage nach der Conditio humana im Rahmen eines utopischen Settings aufgeworfen. Sein Erzählung “Die Verhandlung” von 1968 geht das Thema von einer anderen aber doch ähnlichen Seite an: Wie gestaltet sich das Zusammenleben mit künstlichen Menschen?

|via kueperpunk|

Trailer für FALLOUT

Samstag, März 13th, 2010

Fallout ist die postapokalyptische Comedy-Adaption des Dark Horse Comics Apocalypse Nerd von Peter Bagge.

Fallout: Teaser Trailer from tupaq felber on Vimeo
|via SF Signal|

Untertitelter Trailer für das Hong Kong-Actionspektakel “Future X-Cops”

Freitag, März 12th, 2010

A cop goes back in time to the present to protect a scientist who holds the key to mankind’s future.

Noch ein neuerer Trailer findet sich auf twitch

Weltraumschiff 1 startet… Eine technische Fantasie

Sonntag, März 7th, 2010

Ein interessantes Zeitdokument:

WELTRAUMSCHIFF 1 STARTET (1940) ist ein 23-minütiger Zusammenschnitt aus dem Rest-Material wegen des Ausbruchs des 2. Weltkrieges leider abgebrochenen Dreharbeiten zu den SF-Filmen ZWISCHENFALL IM WELTRAUM (D 1939, Regie: R A Stemmle) und WELTRAUMSCHIFF 18 (D 1939, Regie: Eduard von Borsody)

Summary: A German film depicting, through the use of special effects and animation, the launch of a space ship and its trip around the moon and return. Brief scenes are included of early German rocket power experiments.

Diese Experimente führten ja dann bekanntermaßen in den folgenden Jahren der V1 und V2 Raketen, die anstatt auf dem Mond, wie in diesem Film so schön technoromantisch geschwärmt wird, in den Innenstädten von Antwerpen und London gelandet sind.

Siehe auch Reflexion: Nazis im Weltall I & II

via Helgas Funkbude

Trailer für “The Trotsky”

Sonntag, März 7th, 2010

Filmjunk Review:

Jay Baruchel (Knocked Up, Tropic Thunder) stars as teenager Leon Bronstein and he truly believes that he is the reincarnation of Bolshevik and Marxist theorist Leon Trotsky. Why do you ask? Well, for one Leon Bronstein was the given name to Leon Trotsky and this kid has a big thing for workers rights and unions. He thinks his life should parallel Trotsky’s life so much that he plans on being exiled, at least twice, and ultimately assassinated. At the moment though, he’s quite focused on finding his Lenin and an older woman to marry, preferably named Alexandra.

We get a good glimpse of what this kid is all about when, as a 17 year old, he tries to unionize the workers at his father’s plant within the first 24 hours of his employment there. His punishment? Having his funds cut off from his fancy private school and being forced to slum it in a public high school for his final year. Here, he has his revolution ideas fully put to the test as he meets the evil and controlling Principal Berkhoff (Colm Feore in an excellent performance) and his brutally strict second in command, Mrs. Davis (Domini Blythe)

edit: Ein Interview mit dem Regisseur findet sich auf daemonsmovies.com; danke an me.
|imdb; via polkarobot|