Posts Tagged ‘top10’

Top-10 Anime Science Fiction Serien – Platz 4: Serial Experiments Lain

Samstag, Februar 20th, 2010

Platz fünf meiner SciFi Top-10 muss Anime-Fans wahrscheinlich nicht mehr groß vorgestellt werden. Serial Experiments Lain gehört-, und befindet sich wahrscheinlich auch auf jeder gut gepflegten Anime Topliste. Es ist einer dieser Titel den, wer sich nur ansatzweise für das Genre interessiert einfach mal gesehen haben muss.

Tote reden nicht – aber manchmal schreiben sie Mails! Genau so eine Nachricht erhält auch die schüchterne 13-jährige Lain von einer Klassenkameradin, die Tage zuvor Selbstmord begangen hat. Handelt es sich nur um einen schlechten Scherz? Oder stammt der Text wirklich aus einer anderen Welt? Lains Vater erzählt seiner Tochter zwar, dass alle miteinander verknüpft sind: Die reale Welt und die Wired – eine Gemeinschaft im Internet. Doch kann es möglich sein, im Netz weiterzuleben, selbst wenn der Körper tot ist? (quelle)

Es ist schon eine ganze Weile her dass ich Lain angesehen habe, deswegen poste ich hier faulerweise einfach mal einen Schnipsel dieses Reviews, deas ganz gut zusammenfasst was diesen Anime so sehenswert macht:

“In terms of structure, art, and composition, Lain is perhaps the most masterful anime I’ve seen. The episodes of Lain are called layers for good reason: they’re like peeling off layers of meaning as you try to find something at the core. Don’t expect past events to be resolved or secrets demystified. As the layers are peeled off, they become obsolete or superficial in relation to what’s underneath. Some viewers may find this sort of thing frustrating, or may feel that the series is progressing “slowly” because almost nothing is resolved as you go along. Personally, I like it.”

wikipedia | aniDB | Anime-Planet

Top-10 Anime Science Fiction Serien – Platz 9: Wolf’s Rain

Dienstag, Januar 26th, 2010

Weiter im Text mit meiner SciFi-Anime Top-10 Liste.

Auf Platz 9 ist ein Anime der sich nicht gänzlich als Science Fiction oder Fantsasy klassifizeren lässt. Produziert von Bones, einem Studio das für viele hochwertige Gernre-Titel wie Darker Than Black oder Fullmetal Alchemist verantwortlich zeichnet, ist der 2003 erschienene Wolf’s Rain heute schon ein kleiner Klassiker.

11845Die Story: “Wolf’s Rain spielt ein einer post-apokalyptischen Zukunft, in der ein großer Teil der Welt ökologisch zerstört ist und viele Menschen in Armut leben.

Es wird von einer Legende erzählt, nach der die Wölfe den Weg ins Paradies kennen und jeden vor dem Ende der Welt dorthin führten. Diese Legende ist für viele schwer zu glauben, da Wölfe seit 200 Jahren als ausgestorben gelten. Die Wahrheit ist jedoch, dass die Wölfe ihre Tarnkünste perfektioniert haben. Sie besitzen die Fähigkeit ein menschliches Aussehen anzunehmen, was Sprechen und Fingerfertigkeit einschließt, während sie ihre wölfischen Sinne, Schnelligkeit und natürliche Waffen, bewahren. Wolf’s Rain scheint jedoch höchstens vordergründig eine typische Werwolfserie zu sein. So wird auch die menschliche Form der Wölfe eher als geistiger Trick, denn als körperliche Veränderung dargestellt.” (quelle)

Wie so oft in diesen Genre benötigt man um sich auf die Serie einzulassen eine gehörige Portion dessen was im Englischen so schön als “suspension of disbelief” bezeichnet wird. Wenn man diese Phase jedoch überwunden hat, eröffnet sich einem eine Geschichte über das Dasein als Aussenseiter in einer tief gespaltenen Gesellschaft, über einen schweren und langen Weg voller Opfer, die Suche nach einem Ziel von dem man noch nicht einmal weiß ob es in dieser Welt existiert, ein mythologisches irdisches Paradies.
Und Wölfe!

AniDB | ann | wikipedia | anime-planet

Top-10 Anime Science Fiction Serien – Platz 10: Darker Than Black

Montag, Januar 25th, 2010

Ich werde unter dieser Kategorie in den nächsten Tagen (Wochen?) meine rein subjektive Topliste der besten zehn Anime-Serien aus dem Science Fiction Genre zusammenstellen.

Dabei will ich größtenteils weithin bekannte Titel wie den Ghost In The Shell – Standalone Complex oder den Steampunk-Anime Fullmetal Alchemist verzichten. Auch wenn sie hier reingehören würden bleibt so mehr Platz für ein paar vielleicht etwas weniger bekannte und trotzdem sehenswerte Animes.

Bei mir auf Platz 10 gelandet ist: Darker Than Black: Kuro no Keiyakusha

darker-than-black

Die Story: Vor zehn Jahren tauchte in Tokio wie aus dem Nichts ein geheimnisvolles Feld auf: das Hells Gate. Zur selben Zeit machten merkwürdige, gewissenlose Gestalten mit paranormalen Kräften die Stadt unsicher. Hei ist einer der mächtigsten Vertreter dieser Wesen. Gemeinsam mit dem blinden Yin arbeitet er für ein Syndikat, das den Geheimnissen des Gate auf die Spur kommen will. (quelle)

DTB hat eine komplexe Mythologie, nicht uninteressante Charaktere ohne eindeutige moralische Überzeichnungen und eine exzellente Animation.

Die Handlungen der Figuren erschienen mir oft nicht nachvollziehbar und die recht obskure Story entwirrt sich auch am Ende nicht vollständig, insgesammt kann ich DTB aber trotzdem empfehlen

Ich würde jedoch die Finger von der schrecklich enttäuschenden Fortsetzung Ryūsei no Gemini lassen, die sich hauptsächlich um ein leidendes 13jähriges Mädchen dreht (buchstabiere: Moe).

AniDBwikipedia.de |annanime-planet |